ABWASSERTECHNIK BEHÄLTERTECHNIK EMAIL
Firmengelände
Zertifikate

Abscheidetechnik

Lieferung und Einbau / Montage von Öl- und Fettabscheideranlagen

Öl- und Fettabscheideranlagen Wir liefern Ihnen Abscheideranlagen für mineralische Leichtflüssigkeiten der Klasse I (Koaleszenzabscheider) und der Klasse II (Benzinabscheider) sowohl für den Erdeinbau als auch zur Freiaufstellung.
 
Darüberhinaus sind wir Dienstleister auf dem Gebiet von Fettabscheideranlagen.
 
Wir übernehmen für Sie die fachgerechte und zuverlässige Montage bzw. den Einbau der verschiedenen Baugruppen und -teile. Als Fachbetrieb verfügen wir über das nötige Know-how sowie entsprechend geschultes Personal.

Generalinspektion / Dichtheitsüberprüfung von Öl- und Fettabscheideranlagen

Öl- und Fettabscheideranlagen Nach den Bestimmungen der DIN EN 858 Teil I + II und der DIN 1999-100 für Ölabscheider sowie der DIN EN 1825 und DIN 4040-100 für Fettabscheider sind Abscheideranlagen vor Inbetriebnahme bzw. in Abständen von längstens 5 Jahren nach der vollständigen Entleerung und Reinigung durch einen Fachkundigen zu überprüfen. Bei der Dichtheitsprüfung sind folgende Punkte zu berücksichtigen:
  • Dichtheit der Anlage (einschließlich Einlauf und Rohrleitung)
  • Baulicher Zustand (einschließlich Schachtaufbau)
  • Zustand der Innenbeschichtung sowie der Einbauteile
  • Zustand der elektrischen Einrichtungen, falls vorhanden
  • Schwimmertarierung entsprechend der Dichte der Leichtflüssigkeit
  • Vollständigkeit der Aufzeichnungen im Betriebstagebuch
  • Kontrolle des Entwässerungsplanes
  • Dokumentation der festgestellten Ergebnisse

Monatliche Kontrolle und halbjährliche Wartung

Abscheideranlagen müssen nach den Bestimmungen der DIN EN 858 Teil II und DIN 1999-100 monatlich durch einen Sachkundigen kontrolliert und halbjährlich gewartet werden.
 
Die monatliche Eigenkontrolle umfasst folgende Aspekte:
  • Messung des Schlammspiegels und Bestimmung des Schlammvolumens
  • Messung der Schichtdicke der abgeschiedenen Leichtflüssigkeit
  • Entfernen grober Schwimmstoffe
  • Messung des Wasserstandes vor und hinter dem Koaleszenzeinsatz
  • Kontrolle des selbsttätigen Abschlusses auf Verschmutzung oder Beschädigung sowie auf Gängigkeit
  • Kontrolle gegebenenfalls vorhandener Warn- und / oder Überwachungsanlagen auf Verschmutzungen oder Störmeldungen
Halbjährlich sind zusätzlich zu den oben genannten Arbeiten noch weitere Tätigkeiten auszuführen:
  • Kontrolle des Koaleszenzeinsatzes und gegebenenfalls Reinigung oder Austausch
  • Reinigung der Ablaufrinne im Probenahmeschacht
  • Bei Bedarf die Anlage entsorgen und reinigen lassen
Alle diese durchgeführten Arbeiten werden wie vorgeschrieben in dem vorhandenen Betriebstagebuch dokumentiert.
Hülsmann Umwelttechnik GmbH :: Gildestraße 23 :: 48317 Drensteinfurt :: Tel. 0 25 08 - 99 39-0